Herr Wöllner, bitte stellen Sie Ihren Betrieb kurz vor.
Wir sind die Havelland-agrar e.G. in Weseram und bewirtschaften knapp 3.000 ha landwirtschaftliche Nutzfläche. Zusätzlich bewirtschaften wir 75 ha Acker in einem weiteren landwirtschaftlichen Betrieb. Wir sind ein Mischbetrieb mit aktuell 27 fest angestellten Arbeitskräften, bestehend aus einem Marktfruchtbau mit Spargel in der Direktvermarktung, einer Putenmast mit 60.000 Hähnen im Jahr und einer kleinen Mutterkuhherde im Aufbau.

Außerdem betreiben wir ein Feriendorf mit 8 Finnhütten und 2 Ferienwohnungen. Auf dem Gelände des Feriendorfes vermieten wir unsere ehemalige Gaststätte für Feierlichkeiten. Im Ort haben wir außerdem eine Tankstelle mit Poststelle. Im angeschlossenen Shop bieten wir zusätzlich zu unserem Hofladen in Roskow auch noch unsere eigenen Produkte an.

Seit wann arbeiten Sie mit eLMID Software?
Wir arbeiten eigentlich schon immer damit. Natürlich schaut man mal über den Tellerrand hinaus, weil wir auch viele Claas-Maschinen haben. Das Handling der Ackerschlagkartei gefällt uns aber bei eLMID besser. Wichtig ist, dass die Software immer offen für die Schnittstellen der Hersteller ist und dabei schnell bleibt. eLMID Liegenschaften nutzen wir rein für die Flächenverwaltung, speziell für die Pachtverträge und die Verwaltung der Flächen von Jagdgenossenschaften. Das eLMID AgrarGIS benutzen wir für die Verwaltung der Ackerschläge und die Planung der Arbeitsaufträge.

Verliefen Kontrollen in Ihrem Betrieb immer reibungslos?
Dabei hatten wir nie Probleme. Die Düngeberechnung des Programms, die schlaggenau zurückrechnet, ist einzigartig. In anderen Programmen wird oft nur der Jahresdurchschnitt des Betriebes genommen. Für homogene Regionen mag das funktionieren, für den Osten und speziell Brandenburg ist das schlecht. Man kann nicht die schlechten Schläge mit Sand und die guten Schläge im Mittel nehmen und so den Ertrag korrekt berechnen. Die Berechnungen von eLMID AgrarGIS stimmen mit denen des Amtes überein und wir brauchen nicht zusätzliche Software einsetzen.

Frau Lenz, Sie arbeiten mit eLMID Liegenschaften. Wie setzen Sie die Software in Ihrem Betrieb ein?
Wir nutzen es als Flächenverwaltung und geben die ganzen Pachtverträge, Eigentumsverhältnisse, Tausch- und Nutzungsverträge ein. Auch die Pachtzahlungen werden darüber erstellt. Via CSV-Datei funktioniert der Austausch mit unserer Buchhaltung problemlos.

Sind Sie mit dem Support der Software zufrieden?
Der Service ist gut, da kann man wirklich nicht meckern. Das Einzige, was ich mir manchmal wünsche, ist, dass die Hotlinezeiten ausgedehnt würden. Das mit der Fernwartung funktioniert auch immer tadellos. Ein ganz großes Anliegen von mir wäre die Unterstützung von Apples iOS.

An eLMID gefällt mir, dass es eine funktionierende Ackerschlagkartei auf dem Stand der Dinge ist, die auch modern bleibt, weil immer wieder auf Kundenwünsche eingegangen wird. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Herstellern ist der direkte Draht zur Entwicklung. Davon profitieren natürlich wir, aber auch der Hersteller selbst. Ein echtes Win-win!

Die Havelland-agrar eG Weseram im Internet:
www.havelland-weseram.de

Fordern Sie gleich Ihre persönliche Präsentation an!
Fordern Sie gleich Ihre persönliche Präsentation an!

Für einen Präsentationstermin oder weitere Fragen zu unseren Produkten nutzen Sie bitte dieses Formular.

Oder sprechen Sie mit unseren Experten unter:

033439 527977

Hinweis: Die abgesendeten Daten werden verschlüsselt übertragen und dienen nur der Zuordnung und Beantwortung Ihrer Anfrage. Hierfür sind die Angabe Ihres Namens und einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.